Vielen Dank an meine Wähler*innen!

Als Bürgermeisterkandidat bedanke ich mich bei allen Menschen, die mich unterstützt und die mir ihre Stimme gegeben haben. Das Wahlergebnis war mehr als ernüchternd. Es gibt aber keinen Anlass die Hoffnung aufzugeben, die Gemeinde Nordstemmen zu einem Ort des Klimaschutzes und einem Ort zu machen, in dem Menschen auch mit einem kleinen Geldbeutel gut leben können.

Nächstes Jahr ist Kommunalwahl, eine starke grüne Fraktion im Gemeinderat muss die Antwort auf die Bürgermeisterwahl sein.

Ihr Holger Schröter-Mallohn

1 Kommentar

  1. Jürgen Rothmann

    Hallo Holger,
    als ehemaliger Mahlter und nun seit Rentenbeginn wieder regelmäßig im Umfeld anwesend, finde ich es natürlich interessant Deine Arbeit zu verfolgen und auch ungefilterte Meinungen zu hören.
    Ich habe gelesen, daß Du dich mit Jan Wittenberg getroffen hast. Wir haben uns heute auch zusammengesetzt und über die Situation der Landwirte gesprochen. Außerdem habe ich mein Fleisch abgeholt. Mit seinem Vater war ich gut bekannt und mit einigen anderen Meinungsbildenden Mitbürgern. Den Gunther Paulat wirst Du wohl wiedererkannt haben [Geländeausflug] meinen Fastschwager, mit dem ich nun seine neue Jagd betreue.

    Es tut mir natürlich leid dieses Wahlergebnis, vielleicht beim nächsten Anlauf ein wenig mehr Basisnähe und die wirklich drückenden Themen in einem Erzkatholischen Landstrich nach vorn stellen.

    Es grüßt dich ein konkret robust handelnder, politischer ehemaliger Freund.

    LGJR

    Antworten

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel